Die Hellen Barden

Mit minimalistischen "Lumpenliedli" und abstrusen Wortspielen haben sich die beiden Barden Arlette und Anton im Bernbiet Kultstatus erspielt. Ihr Stil ist irgendwo zwischen Sarbach, Mani Matter und Stiller Has angelegt. Der Song "Züri" zum Beispiel hat das Potenzial zum Kultsong und Berndeutschen Mundartklassiker. Er ist eine mit Augenzwinkern vorgetragene Ode an die Limmatstadt.

Seit dem Jahr 2000 ziehen die "Die Hellen Barden" durch das Land. Sie blicken zurück auf rund 200 Konzerte, lobende Kritiken sowie die drei CDs "A" und "Sinn" und "Ruumschiff".

"Die Hellen Barden" führen das Publikum mit ihren Stücken mal ins Weltall, dann in einen Sandkasten oder nach "Züri". Das Konzertpublikum erhält zudem viele wertvolle Tipps. So stellen die Barden ein Kochrezept vor, das der Sicherung des Weltfriedens dient oder beschreiben den idealen Bundesratskandidaten, der möglicherweise gar in der Publikumsreihe sitzt.

 


Arlette Liechti
Anton

Keyboards, Gesang, Blockflöte,Glockenspiel
Gitarre, Gesang




Aktualisiert: 25.11.2014  © 2012 nikmusik

Weitere Infos

www.hellenbarden.ch

 

Demnächst

Keine Einträge gefunden

login